VEM-Freiwillige   2016/2017   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Aaron  |  Alma  |  Angelina  |  Bernd  |  Christian  |  Flora  |  Jena  |  Johanna  |  Lanrianna  |  Lene  |

Lotte  |  Lydia  |  Maria  |  Mia  |  Niklas  |  Nora  |  Patrizia  |  Sara  |  Sophie  |  Stefan  |  Warinka  |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

CPE (Clinical Pastoral Education) und zwei Wochen in der Provinz

Autor: Flora | Datum: 03 Juni 2016, 06:11 | 1 Kommentare

Lang, lang ists her, dass ich was geschrieben habe. Hier kommt nun ein kleiner Ausschnitt aus meinem Rundbrief. 

Da ich aufgrund des CEO Wechsels im Krankenhaus Ende des letzten Jahres zurzeit kaum arbeiten kann, habe ich viel Freizeit.

Trotzdem durfte ich an der Clinical Pastoral Education, einem Programm zur Weiterbildung von Pastoren und Priestern in Bezug auf das spirituelle Wohlbefindend der Patienten, teilnehmen. Die Weiterbildung dauert zehn Wochen und ist von der VEM initiiert. Die vier Wochen, an denen ich teilnehmen durfte, haben zu meiner Persönlichkeitsweiterentwicklung beigetragen und mir weitere Einblicke in das Gesundheitssystem aus der Sicht der Patienten/innen gegeben. (weiter)

 

Sport ist Mord und Glückseligkeit zugleich

Autor: Flora | Datum: 23 Oktober 2015, 15:57 | 0 Kommentare

Sport ist Mord, vor allem in bei einer Luftfeuchtigkeit um 80 % und Temperaturen um 30 Grad Celsius. Und dennoch, ich fühle mich einfach fantastisch, sobald ich angefangen habe. Ich schleiche zwar im Schildkrötentempo über die Laufstrecke, aber das macht nichts. Beim Joggen habe ich endlich mal wieder das Gefühl alles um mich herum zu vergessen.  (weiter)

 

Ein Kurztrip zu Jena

Autor: Flora | Datum: 02 Oktober 2015, 15:25 | 1 Kommentare

Heute wagen wir es. Wir wagen es alleine zu reisen. Dafür müssen wir um 2:45 aufstehen, damit wir das Taxi, das um 3 Uhr vor dem Hostel auf uns wartet auch bekommen. Wir stehen so früh auf, weil wir so schnell wie möglich in Leyte, Ormoc sein wollen, um Jena zu besuchen. Wir wollen ja noch den ganzen Samstag zusammen verbringen und die Stadt zusammen erkunden. Aber Pustekuchen, nachdem wir anderthalb Stunden darauf warten, dass der Schalter geöffnet wird, warten wir nochmal eine Stunde. Daraufhin wird uns gesagt, dass aufgrund der Wetterlage das Schiff leider nicht fährt und wir noch einmal fünf Stunden warten dürfen, falls überhaupt noch ein Schiff fährt. Eigentlich sieht die See ganz ruhig aus, aber in der Nähe des Äquators kann man nie wissen, wie sich die Wetterlage entwickeln wird, also ist Vorsicht geboten. Warten und hoffen. Glücklicherweise fährt noch eines, wenn auch erst vier Stunden später.

 (weiter)

 

Routine?!

Autor: Flora | Datum: 24 September 2015, 15:16 | 2 Kommentare

Einen ganzen Monat bin ich jetzt hier auf den Philipinnen, kaum zu glauben. (weiter)

 

Sieben Tage, drei Städte, viele neue Gesichter

Autor: Flora | Datum: 07 September 2015, 10:56 | 0 Kommentare

Eine Woche, also sieben Tage, bin ich jetzt hier auf den Philippinen. Auf der einen Seite fühlt es sich  so an, als ob ich hier schon ganze Weile bin, vor allem wenn ich auf all die Erlebnisse zurückschaue. Auf der anderen Seite bin ich immer noch dabei hier richtig anzukommen. (weiter)